Archiv

Archiv für Oktober, 2012

Geb├Ąudeversicherungen werden teurer

26. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / roger4336

Die Unwetter der letzten Jahre haben nun auch die Versicherer auf den Plan gerufen. Viele Wohngeb├Ąudeversicherungen werde vermutlich bald ihre Preise erh├Âhen, denn durch die die verst├Ąrkt auftretenden Unwetter der vergangenen drei Jahre, haben sie h├Âhere Kosten als je gedacht. Versicherer m├╝ssen sich bald entscheiden, wie sie reagieren wollen.

Im Grunde hat ein Versicherter nur zwei M├Âglichkeiten. Entweder er k├╝ndigt oder er muss die h├Âheren Bedingungen akzeptieren. In einigen F├Ąllen wird es auch passieren, dass die Versicherungen von sich aus k├╝ndigen. Das d├╝rfte vor allen Dingen jene Versicherten treffen, die in den letzten Jahren h├Ąufiger die Dienste ihrer Versicherung bem├╝ht haben. Wenn sie ihre Versicherung beibehalten wollen, dann m├╝ssen sie nach Erhalt des K├╝ndigungsschreibens schnell reagieren und gegebenenfalls die h├Âheren Kosten hinnehmen. Wer dagegen die Chance f├╝r einen Wechsel nutzen will, der kann sich auf sein Sonderk├╝ndigungsrecht berufen und den Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen k├╝ndigen. Dieses Recht haben aber nur jene Versicherten, bei denen die Leistung nicht mit dem Preis steigt.

Es ist aber nicht einfach, einen neuen Wohngeb├Ąudeversicherer zu finden, denn viele Versicherer werden ihre Preise anziehen. Ein Besuch im Onlineshop der Versicherungen kann aber schnell Abhilfe schaffen.
Der Vergleich zwischen den Anbietern kann sich noch lohnen, denn bislang haben nicht alle Versicherungen deutlich gemacht, dass sie wirklich teurer werden. Versicherungen wie die Z├╝rich Gruppe Deutschland, die Janitos Versicherung AG oder die Interrisk Versicherung-AG haben noch kein endg├╝ltiges Urteil abgegeben.
Trotzdem wird nicht zu ├╝bereilter Hektik beim Wechsel geraten. Es sollte, wie bei vielen Dingen, auch das Kleingedruckte im Vertrag geachtet werden. Kosten, die durch Wasser, Regen und Rohrbr├╝che verursacht wurden, werden seit den letzten gro├čen Regenschauern nicht immer ├╝bernommen. Auch die Kosten f├╝r einen Gutachter sollten in der Versicherung enthalten sein.

Fleeth├Âfe in Oldenburg mit Singlewohnungen

22. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by flickr.com / Maralinga in WA

Oldenburg ver├Ąndert sich. Wer lange nicht mehr dort war wird ├╝berrascht sein wie schnell und imposant sich die Stadt in den letzten Jahren ver├Ąndert hat. Und jetzt schon wieder ein neues, modernes Bauprojekt f├╝r Immobilien in Oldenburg. In der N├Ąhre des Cinemaxx-Kinocenters entstehen 80 neue Wohnungen f├╝r Singles. Das macht auch Sinn. Denn Oldenburg w├Ąchst nicht nur famili├Ąr sondern auch an jungen Leuten. Durch das neue Wissenschaftsband im Umfeld der Universit├Ąt und der Fachhochschule im Stadtwesten und dem Wei├čen Campus in Kreyenbr├╝ck wird dies auch weiterhin der Fall sein. Und daf├╝r r├╝stet sich Oldenburg schon jetzt im Vorfeld.

Die Fleeth├Âfe f├╝r 80 Singlewohnungen von 25-55 Quadratmetern Wohnfl├Ąche werden auf einer Grundst├╝cksfl├Ąche von 2230 Quadratmeter hinter dem Cinemaxx gebaut. Aus st├Ądtebaulicher Sicht f├╝r das Hafenquartier eine erhebliche und zukunftsweisende Aufwertung. Im Baudezernat spricht man von einem Einstieg in die Bebauung des Gebiets Alter Stadthafen.
Mit der Durchf├╝hrung des Projektes ist die ÔÇ×Kubus Projektgesellschaft Stadthafen-Immobilien GmbHÔÇť befasst. Im Bereich des Alten Stadthafens gibt es Schwierigkeiten mit der L├Ąrmemission durch die Bahn. Der Vorhaben bezogene Bebauungsplan f├╝r die Fleeth├Âfe kann hingegen z├╝gig aufgestellt und durchgef├╝hrt werden. Zentrumsnah gelegen wird vorrangig Wohnraum f├╝r Alleinstehende geschaffen. Das Wohnraumangebot f├╝r Singles wurde in Oldenburg in den vergangenen Jahren immer knapper und es ist, wie bereits erw├Ąhnt, weiterhin mit einer stetig steigenden Nachfrage zu rechnen.

Die bautechnische Planung sieht folgenderma├čen aus. Das Sockelgeschoss aus wasserundurchl├Ąssigem Beton wird ca. 1,70 Meter tief ins Erdreich abgesenkt, wobei die Oberkante 1,50 Meter ├╝ber den Boden hinaus ragt. Im Sockelgeschoss werden nicht nur die geschlossenen Garagen sondern auch die Nebenr├Ąume der Wohnungen gebaut. ├ťber diesem Sockel entstehen zwei H├Ąuser mit jeweils vier Vollgeschossen und einem weiteren Staffelgeschoss. Die erforderlichen Stellpl├Ątze werden zum gr├Â├čten Teil in einer Tiefgarage gebaut. Die Parkpl├Ątze die dem Cinemaxx durch das Neubauprojekt verloren gehen werden nat├╝rlich ersetzt. Es stehen 400 Parkpl├Ątze zur Verf├╝gung.

Bez├╝glich der nicht bebauten Bereiche steht bereits jetzt fest dass diese gepflastert und nat├╝rlich begr├╝nt werden. Auch ein Spielplatz f├╝r die zuk├╝nftig hier lebenden Kinder geh├Ârt zum Bauprojekt.

Im Stadtentwicklungsplan 2025 ist nachzulesen dass Prof. Dr. Franz Pesch eine Entwicklung des Alten Stadthafens zu einem vielf├Ąltigen Viertel aus Wohnen, Dienstleistung und Freizeit n├Ârdlich und gewerblicher Nutzung s├╝dlich des Hafenbeckens prognostiziert welche die Innenstadt nach Osten erweitern wird. Die neuen Fleeth├Âfe sind ein erster wichtiger Schritt dorthin. Oldenburg kann und wird sich weiter entwickeln.

KategorienMieten & Vermieten Tags: